Fragen und Antworten

Ambulante Dienste und deren Angebote

  1. Meine Eltern werden zunehmend hilfebedürftig, wollen aber auf keinen Fall in ein Pflegeheim. Was kann ich tun?
  2. Ich habe eine Behinderung, will aber nicht ins Heim. Was kann ich tun?
  3. Ich habe einen demenzerkrankten (altersverwirrten) Angehörigen und komme an meine Grenzen. Welche Möglichkeiten der Hilfe und Unterstützung gibt es?
  4. Was leisten eigentlich Ambulante Dienste?
  5. Was ist Häusliche Pflege?
  6. Was ist Häusliche Krankenpflege?
  7. Was bedeutet Persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen?
  8. Ich pflege Angehörige, woher bekomme ich Unterstützung und Entlastung, wenn ich selber Hilfe brauche?
  9. Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
  10. Wo gibt es finanzielle Unterstützung?
  11. Fragen zu Pflege- und Krankenversicherung

  12. Was ist die Pflegeversicherung?
  13. Wie bekomme ich Leistungen aus der Pflegeversicherung?
  14. Wie ist Pflegebedürftigkeit in der Pflegeversicherung definiert?
  15. Welche Pflegestufen gibt es?
  16. Was sind Geld-, Sach- und Kombinationsleistungen in der Pflegeversicherung?
  17. Welche weiteren Leistungen gewährt die Pflegeversicherung?
  18. Welche Leistungen übernimmt die Krankenkasse?
  19. Was ist Demenz, wie erkenne ich sie?
  20. Was bedeutet Pflegezeit?
  21. NEU: Was versteht man unter dem Pflege-Stärkungs-Gesetz (PSG)?

Ambulante Dienste und deren Angebote

1. Meine Eltern werden zunehmend hilfebedürftig, wollen aber auf keinen Fall in ein Pflegeheim.
     Was kann ich tun? _top

2. Ich habe eine Behinderung, will aber nicht ins Heim. Was kann ich tun?_top

3. Ich habe einen demenzerkrankten (altersverwirrten) Angehörigen und komme an meine Grenzen. Welche Möglichkeiten der Hilfe und Unterstützung gibt es?_top

4. Was leisten eigentlich Ambulante Dienste?_top

5. Was ist Häusliche Pflege?_top

6. Was ist Häusliche Krankenpflege? s. _top

7. Was bedeutet Persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen?_top

8. Ich pflege Angehörige, woher bekomme ich Unterstützung und Entlastung, wenn ich selber Hilfe brauche?_top

9. Mit welchen Kosten muss ich rechnen?_top

10. Wo gibt es finanzielle Unterstützung?_top

Fragen zu Pflege- und Krankenversicherung

11. Was ist die Pflegeversicherung?_top

12. Wie bekomme ich Leistungen aus der Pflegeversicherung?_top

13. Wie ist Pflegebedürftigkeit in der Pflegeversicherung definiert?_top

14. Welche Pflegestufen gibt es?_top

      Pflegestufe 1 (Erheblich Pflegebedürftige)

      Pflegestufe 2 (Schwer-Pflegebedürftige)

      Pflegestufe 3 (Schwerst-Pflegebedürftige)

      Pflegestufe 3+/Härtefall (außergewöhnlich hoher/intensiver Pflegebedarf)

      "Keine Pflegestufe" oder Pflegestufe 0 ist nicht gleichzusetzen mit "kein Hilfebedarf".

   15. Was sind Geld-, Sach- und Kombinationsleistungen in der Pflegeversicherung_top

16. Welche weiteren Leistungen gewährt die Pflegeversicherung?_top

      a) Poolen von Leistungen (Ansprüche "zusammenlegen")

      b) Kombination von Tagespflege mit weiteren Leistungen


Versicherte ohne
eingeschränkte Alltagskompetenz
Versicherte mit eingeschchränkter Alltagskompetenz

Sachleistung
bei Pflege durch zugelassene Ambulante Dienste
Sachleistung
bei Pflege durch zugelassene ambulante Dienste
Pflegestufe 0
(erheblich pflegebedürftig)

- 231.- €
Pflegestufe 1
(erheblich pflegebedürftig)
468.- €

689.- €

Pflegestufe 2
(schwer pflegebedürftig)

1144.- €
1298.- €
Pflegestufe 3
(schwerst pflegebedürftig)

1612.- €
1.612 €,
in besonderen Härtefällen bis zu 1.995.- €

      c) Beratungseinsatz nach §37 SGB XI

      d) Verhinderungs- und Kurzzeitpflege

      e) Soziale Sicherung für pflegende Angehörige

      f) Pflegekurse für Angehörige

      g) Wohnraumanpassung

      h) Pflegehilfsmittel

      i) Pflegeergänzende Leistungen (SGB XI, § 45)

        Wer seinen Anspruch auf ambulante Pflegesachleistungen nicht voll ausschöpft, kann künftig bis zu 40 % des Betrages für niedrigschwellige Betreuungs- und             Entlastungsangebote verwenden. Es handelt sich hierbei um Erstattungsleistungen. Der Pflegebedürftige muss die Leistungen der anerkannten                                 Leistungserbringer zunächst selbst bezahlen und reicht die Rechnung anschließend bei seiner Pflegekasse ein.
        Voraussetzung

17. Welche Leistungen übernimmt die Krankenkasse?_top

18. Was ist Demenz, wie erkenne ich sie?_top

19. Was bedeutet Pflegezeit _top

20. Was versteht man unter dem Pflege-Stärkungs-Gesetz?_top