Kostenlose Info-Veranstaltungen

Wir bieten für interessierte Gruppen und Vereine kostenlose Informations-Vveranstaltungen in Ihren Räumlichkeiten an. Mögliche Themen sind:

 

Bei Interesse an einer Informations-Veranstaltung in Ihren Räumlichkeiten,

Ab einer zu erwartenden Teilnehmerzahl von 10 Interessierten, stellen wir Ihnen kostenlos eine fach- und praxiskundige Referentin oder einen Referenten zur Verfügung, die das Thema in ca. 90 Minuten verständlich erläutert und auf Ihre Fragen eingeht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, so finden Sie folgend weitere detaillierte Informationen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Informationsveranstaltungen

Nr. Thema
   
1a

Grundlegende Informationen zur Pflegeversicherung
und der Leistungen ambulanter Dienste

  • In welchen Lebenssituationen wird Hilfe benötigt?
  • Welche Leistungen bietet die Pflegeversicherung? (Geld-, Sach-, Kombileistung)
  • Was leisten ambulante Dienste?
  • Was kostet ambulante Pflege und persönliche Assistenz?
  • Welche Kosten übernehmen die Sozialversicherungsträger? Welche Kosten müssen selber getragen werden und wann greift die Sozialhilfe?
  • Wie erfolgt die Einstufung in eine Pflegestufe der Pflegeversicherung?
   
1b

Vertiefende Informationen zur Pflegeversicherung

  • Welche weiteren Leistungen stehen den Versicherten zu: Verhinderungs-, Kurz-, Zeit- und Tagespflege
  • Welche zusätzlichen Betreuungsleistungen nach §45 SGB XI gibt es?
  • Welche Leistungen können Angehörige von Pflegebedürftigen in Anspruch nehmen? (Pflegekurse, Schulung in der Häuslichkeit, soziale Absicherung)
  • Wer berät in der Stadt Kassel zu diesen Themen?
   
2

Persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderungen

  • In welchen Lebenssituationen kann persönliche Assistenz weiterhelfen?
  • Wie unterscheidet sich diese Hilfe von der klassischen Pflege?
  • Wie wird sie organisiert?
  • Welche Kosten übernehmen die Sozialversicherungsträger? Welche Kosten müssen selber getragen werden und wann greift die Sozialhilfe?
  • Was wird unter einem persönlichen Budget verstanden?
   
3a

Psychologische Erkrankungen im Alter

  • Demenz: Krankheitsbild und Umgang damit
   
3b

Psychologische Erkrankungen im Alter

  • Depression: Krankheitsbild und Umgang damit
   
3c

Ernährung im Alter und bei Diabetis

   
4

"Und wenn das Geld nicht reicht?"
Sozialrechtliche Fragen zur Finanzierung von Pflege- und Assistenzleistungen

  • Was kosten ambulante Leistungen? Einige Praxisbeispiele
  • Wie ist Pflege oder Assistenz zu finanzieren? Welche Kosten übernehmen Sozialleistungsträger, welche die Hilfeteilnehmer und wann greift die Sozialhilfe?
  • Wie verhält es sich mit Unterhalts- und Zuzahlungspflichten der Angehörigen?
  • In welchem Umfang müssen Hilfeempfänger/innen ihr Einkommen und Vermögen im Rahmen des SGB XII (Sozialhilfe) einsetzen?
  • Ist das Erbe in Gefahr? Was bedeutet Kostenersatz?
   
5

"Hilfe, ich brauche Hilfe" Angebote und Leistungen für pflegende Angehörige

  • Wie wirkt sich die Lebenssituation und Belastung pflegender Angehöriger aus?
  • Wie schaffen sie Distanz um die Nähe zu den von ihnen Gepflegten zu bewahren?
  • "Und wo bleibe ich?" "Die Pflege frist mich auf!" Wo finden pflegende Angehörige Entlastung?
  • Wer macht das, was ich nicht kann oder will?
   
  Fragen im Zusammenhang mit dem Betreuungsrecht, der Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügungen beantwortet seit vielen Jahren kompetent und kostenlos die Betreuungsbehörde der Stadt Kassel.
   

Kontakt:

Georg Riester
fab e.V. - Förderung d. Autonomie Behinderter

Tel. 0561 / 7 28 85-0
Email: georg.riester@fab-kassel.de

Markus Schommer
Ambulanter Pflegedienst Schommer

Tel. 0561 / 6 53 32
Email: markus@kassel-pflegedienst.de